Willkommen auf den Webseiten der GdP-Kreisgruppe Recklinghausen!



21. Juli 2021

Zulage für höherwertige Tätigkeit - Auszahlung steht unmittelbar bevor

  Foto: Jürgen Seidel/GdP   

Mit diversen Abfragen an die Kreispolizeibehörden hatte das Ministerium versucht, eine belastbare Grundlage zur Ermittlung der Quoten für die Zulage für die Wahrnehmung einer höherwertigen Tätigkeit nach § 59 des Landesbesoldungsgesetzes zu finden. Aufgrund fehlerhaften Zahlenmaterials hat sich die Auszahlung der Zulage allerdings abermals verzögert. Die GdP hat hier gemeinsam mit dem PHPR immer wieder darauf hingewiesen, dass eine zeitnahe Regelung und damit eine schnelle Auszahlung gewährleistet werden muss. Nun kann endlich Vollzug gemeldet werden: Die Quoten sind verbindlich ermittelt. Die Auszahlung soll zeitnah, spätestens aber bis zum 15.08.2021 erfolgen. 

weiterlesen


21. Juli 2021

Neues von den Senioren - hier klicken!

6. Juli 2021

GdP bittet um Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen

  Foto: GdP Rhein-Erft-Kreis   

Die Flutwelle, die in den letzten Tagen über NRW hereingebrochen ist, hat zahlreiche Todesopfer gefordert. Viele Menschen wurden über Nacht obdachlos, hunderte von Häusern sind nicht mehr bewohnbar. Diese Menschen haben alles verloren, was sie für ein normales Leben brauchen. Unter den Opfern sind auch zahlreiche Polizeibeschäftigte. Angesichts des Ausmaßes der Katastrophe bittet die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ihre Mitglieder, diese Flutopfer durch spontane Hilfsangebote unmittelbar zu unterstützen.

Weiterlesen


13. Juli 2021

Breites Bündnis fordert Bekenntnis aller demokratischen Parteien für ein Tempolimit in den ersten 100 Tagen ihrer möglichen Regierungsarbeit

Gemeinsame Presseerklärung von Umwelt- und Verkehrssicherheitsverbänden und der Gewerkschaft der Polizei NRW

  Foto: GdP    Berlin.

Ein breites gesellschaftliches Bündnis betont die Notwendigkeit eines generellen Tempolimits und einer Verschärfung der bestehenden Regelungen für mehr Umwelt- und Klimaschutz sowie zur Verbesserung der Sicherheit im Verkehr. Seit dem Start des Bündnisses aus Umwelt- und Verkehrsverbänden sowie der Gewerkschaft der Polizei NRW im April 2019 hat sich die amtierende Bundesregierung mit ihrer Blockadehaltung gegen ein Tempolimit zunehmend ins Abseits gestellt. Deshalb erneuern die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die Gewerkschaft der Polizei NRW, der ökologische Verkehrsclub VCD, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Changing Cities ihre Forderungen nach einem generellen Tempolimit auf Autobahnen, einer Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit außerorts auf 80 km/h und der Einführung einer Regelgeschwindigkeit von 30 km/h innerstädtisch.

weiterlesen


05. Juli 2021

Pressemitteilung

Finanzminister Lienenkämper will die Fahrer für die Corona-Pandemie bluten lassen

  Foto: Heiko Massel/GdP   Düsseldorf.

Durch die Corona-Pandemie sind auch bei der Polizei viele Dienstfahrten ausgefallen. Für die Fahrer, die die Behördenleiter und die Führungskräfte des Innenministeriums zu ihren Terminen befördern, droht deshalb ein Einkommensverlust, weil das Entgelt, das sie für ihre Fahrten bekommen, massiv gekürzt wird. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält das für ungerecht. Sie hat deshalb bereits im April Innenminister Herbert Reul gebeten, das Pauschalentgelt für die Fahrer während der Corona-Pandemie weiter zu zahlen, wie das beim Bund seit Anfang vergangenen Jahres bereits passiert.

Weiterlesen


02. Juli 2021

Pressemitteilung

Politischer Schulterschluss von Bündnisgrünen und SPD in NRW mit Gewalttätern und Demokratiefeinden verwundert! Kritik an Polizeieinsatz unsachlich und demokratiefeindlich

Fotos: YouTube-Kanal Blaulicht-Rheinland NRW

Anlässlich des Demonstrationsgeschehens am letzten Samstag, dem 26.06.2021 in Düsseldorf wurden ja bereits vielfältige Bewertungen vorgenommen, sei es aus der Presse, sei es aus der Politik oder aus Aktivistengruppen. Hierzu nehmen wir als GdP Kreisgruppe wie folgt Stellung:

Nach uns vorliegendem Bild und Videomaterial gehen die gewalttätigen Ausschreitungen vom letzten Samstag allein von den Demonstrierenden aus. Die Zusammensetzung der Versammlung an sich spricht bereits ein deutliches Bild, Hooligans aus Düsseldorf und Köln finden sich zum Schulterschluss mit gewaltbereiter Antifa, militanter Linken, Kurden und anderen Aktivistengruppen, die bisher eigentlich nicht als GewalttäterInnen im Fokus standen, wie „Fridays for Future“ oder auch gewerkschaftlichen Gruppen.

Weiterlesen


01. Juli 2021

GdP Recklinghausen freut sich über die Wahl von Maren Nölle und Eva Ring

  Fotos: GdP Recklinghausen

  



Bei der heutigen Wahl zum Landesjugendvorstand der GdP NRW gab es für die Kreisgruppe Recklinghausen gleich doppelten Grund zum Jubel. Mit Maren Nölle (Kassiererin) und Eva Ring (Beisitzerin) wurden gleich zwei Vertreterinnen unserer Kreisgruppe und damit dem BV Münster in den neu gebildeten Landesjugendvorstand gewählt. Das erfüllt uns natürlich mit einer gehörigen Portion Stolz, wissen wir doch, wie engagiert beide in unserer Kreisgruppe und der "Jungen Gruppe" unterwegs sind. Wir gratulieren aus vollem Herzen und freuen uns sehr über das heutige Ergebnis.

01. Juli 2021

Junge Gruppe will ihre Forderungen notfalls auch gegen die Großen durchboxen

  Foto: Uschi Barrenberg/GdP   

Mit Anträgen zur Ausstattung mit einem eigenen Smartphone für alle Polizistinnen und Polizisten, nach Einführung eines voll subventionierten Jobrads, nach Seminaren zum Umgang mit den Sozialen Medien und nach Repetitorien an der HSPV, mit denen der Wissensverlust durch den Ausfall von Lehrveranstaltungen während der Corona-Krise kompensiert werden soll, ist heute Nachmittag die Landesjugendkonferenz der GdP in Gladbeck fortgesetzt worden.

Zu den Themen, für die sich die Junge Gruppe in den kommenden Jahren einsetzen will, gehört auch die Forderung nach der Einführung von Lebensarbeitszeitkonten bei der Polizei und die

Weiterlesen


01. Juli 2021

Lina Marie Neuberg zur neuen Vorsitzenden der Jungen Gruppe gewählt

  Foto: Uschi Barrenberg/GdP   

Nur drei Wochen nach der erfolgreich beendeten JAV-Wahl haben die Vertreterinnen und Vertreter der Jungen Gruppe der GdP heute auf der Landesjugendkonferenz in Gladbeck Lina Marie Neuberg (25) mit großer Mehrheit zur neuen Landesjugendvorsitzenden der GdP gewählt. Nach der vor vier Jahren erfolgten Wahl von Maike Neumann haben die politisch aktiven Nachwuchskräfte der GdP damit bereits zum zweiten Mal in Folge eine Frau an ihre Spitze gewählt. Auch die übrigen Mitglieder des Geschäftsführenden Landesvorstands der Nachwuchsorganisation der GdP wurden neu gewählt.

weiterlesen


25. Juni 2021

Pressemitteilung

Automatisiertes und vernetztes Fahren – GdP fordert mehr Spezialisten für die Auswertung von Fahrzeugdaten

  Foto: Sven Vüllers/GdP   Düsseldorf.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht in dem heute von Innenminister Herbert Reul vorgestellten Projekt „Automatisiertes und vernetztes Fahren bei der Polizei Nordrhein-Westfalen“ (KoMoD-Polizei) einen wichtigen Beitrag, um die Polizei auf die bevorstehenden Veränderungen des Verkehrsgeschehens durch autonomes Fahren vorzubereiten. „Mit der Vernetzung von Fahrzeugen und Infrastruktur und der Zulassung von autonomen Fahrzeugen ändert sich das Geschehen auf unseren Straßen grundlegend. Darauf muss sich die Polizei vorbereiten, wenn sie auch in Zukunft die Sicherheit auf den Straßen gewährleisten will“, betont der stellvertretende GdP-Landesvorsitzende Heiko Müller.

Weiterlesen


24. Juni 2021

Pressemitteilung

Wir brauchen wieder echte Ermittler

  Foto: Jürgen Seidel/GdP   Düsseldorf.

„Die Kripo braucht in NRW wieder echte Ermittler und keine Sachbearbeiter, die jeden Tag so viele neue Fälle auf den Tisch bekommen, dass sie die Taten gar nicht mehr bearbeiten können, und sich zu allem Überfluss noch mit einer völlig überholten Technik und fehlenden Aufstiegschancen herumschlagen müssen.“ Das hat der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Michael Mertens heute bei einer Anhörung des Düsseldorfer Innenausschusses zur Zukunft der Kriminalpolizei betont. „Weil sich immer mehr Taten ins Internet verlagern und weil in den nächsten Jahren ein Großteil der erfahrenen Ermittler in den Ruhestand geht, wird sich die Situation bei der Kripo noch weiter verschärfen. Deshalb müssen wir sofort gegensteuern“, ergänzte Mertens.

Weiterlesen


21. Juni 2021

Mit Herbert Schnoor verliert NRW einen seiner großen Innenpolitiker

  Foto: GdP   

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) trauert um den früheren Innenminister Dr. Herbert Schnoor. Schnoor war vom Juni 1980 bis zur Landtagswahl 1995 Innenminister von NRW. „Mit 15 Jahren an der Spitze des Düsseldorfer Innenministeriums hatte Herbert Schnoor nicht nur eine ungewöhnlich lange Amtszeit, sondern er hat als Innenminister vor allem Impulse für die Modernisierung und Weiterentwicklung der Polizei gesetzt, die bis heute nachwirken“, sagte GdP-Landesvorsitzender Michael Mertens in einer ersten Reaktion auf den heute bekannt gewordenen Tod des SPD-Politikers. „Mit ihm verliert NRW einen seiner großen Innenpolitiker.“

Weiterlesen




 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram